previous arrow
next arrow
Slider

Schilfdächer

Slider

Schilfdächer vom Dach Natur

Ein Dach aus Schilf – Die Schönheit eines Schilfdaches ist unumstritten.

Das natürliche Aussehen fügt sich bestens in die Natur ein.

Weichdächer, sprich Dächer aus Gräsern, Stroh, Schilf usw. gibt es schon so lange die Menschen feste Behausungen bauen.

Vielleicht ist es dieses alte Menschheitsgedächtnis, welches unsere Herzen beim Anblick eines Gebäudes mit Schilfdach höher schlagen lässt.

Durch Brandschutzbestimmungen verschwanden in dicht bebauten Gebieten diese Dächer schon vor langer Zeit, im ländlichen Raum hielten sie sich bis Mitte des 20. Jahrhunderts.

Mittlerweile sind in Oberösterreich, wo hauptsächlich Roggenstroh verwendet wurde, bis auf ein paar einzelne Objekte alle verschwunden.

Die Ökologie, Ästhetik sowie die wärme- und kältedämmende Wirkung sind unübertroffen und machen Schilfdächer bis heute so attraktiv.

Kein anderer Baustoff vereint diese drei Eigenschaften so konsequent.

Aufbau

  • bevor die Schilfbündel mit einem Klopfbrett in Form gebracht werden, werden sie mittels Bindedraht an die Dachlatten geschraubt bzw. gebunden.
  • Schichtdicke zwischen 20 und 40 cm
  • Kalt- oder Warmdach möglich

Lebensdauer

Ein günstiger Standort, ausreichend Materialstärke und eine optimale Dachneigung (mind. 45° ) ermöglichen eine Lebensdauer von 40 Jahren oder mehr. 

 

 

Wartung

Um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten benötigt ein Schilfdach eine gewisse Pflege. Moos, welches das Schilf am Austrocknen hindert sollte durch „Kämmen“ entfernt werden. Gerne übernehme ich diese Tätigkeit für sie.

DachNatur KG aus Putzleinsdorf

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung  – kontaktieren Sie mich unter der Telefonnummer +43 7286 26818 oder schicken Sie Ihre Anfrage!

 

Vorteile

  • Hitzeschutz
  • Kälteschutz
  • windfest
  • ökologisch
  • nachhaltig
  • ästhetisch

Nachteile

  • nicht feuerfest
  • Kosten
  • Wartung

Dach Natur - Qualität ohne Kompromisse

Slider
Slider